Samstag, 22. Juni 2013

QOVOQ MANTI- KÜRBIS MANTI



Wer Usbekistan kennt wird wissen, dass die Grundnahrungsmittel Reis, Fleisch, Brot und unterschiedliche Teigwaren sind. Es gibt sehr viele Arten von Gerichten die mit Teig zubereitet werden. Eine davon sind Manti - unsere gefüllten Teigtaschen.
Manti, ist auch in der Türkei sehr beliebt und da die türkische Küche bekannter ist, als die Usbekische, werden Sie vermutlich eher diese Variante kennen. Die türkischen Manti sind eher mit unseren "Chuchuvara" vergleichbar. Sowohl in der Größe und auch Zubereitungsart sind die usbekischen Manti ganz anders.
Dementsprechend war ich sehr erstaunt, als ich zum ersten Mal bei türkischen Freunden zum Manti-Essen eingeladen war. Ich hatte unsere großen prall gefüllten Manti vor Augen und hatte extra nichts gegessen, damit genug Platz ist ;-)
Umso überraschter war ich, als die Freundin in einem kleineren Suppenteller Miniatur-Manti serviert hatte. Viel Teig - eine halbe Fingerkuppe Hackfleisch als Füllung und viel Yoghurt drüber… Sie hatte extra die besonders kleinen "Kayseri-Manti" zubereitet und war sichtlich stolz auf das Ergebnis.
Das war zwar lecker, aber doch im Vergleich zu unseren Manti ein sehr alltägliches Gericht. Für mich war eindeutig zu wenig Inhalt in den Manti, zudem waren diese im Wasser gekocht, anstatt wie bei uns im Dampf zu garen.
Es ist schon interessant zu sehen, wie sich bei den Türken, die ja kulturell mit den Usbeken verwandt sind, die gleichen Gerichte sich völlig unterschiedlich entwickelt haben. Das soll natürlich die türkische Küche nicht schlecht machen. Ganz im Gegenteil. Ich habe die Vielfalt der Gerichte in der türkischen Küche sehr zu schätzen gelernt.
Aber wenn's um Manti geht ist die usbekische Variante eindeutig mein Favorit. Bei der usbekischen Manti ist der Teig sehr dünn und dient eigentlich wirklich nur als dünner Mantel für eine satte Füllung. Eine Manti sollte schon die Innenfläche einer Hand bedecken. Ein wenig erinnert unsere Manti eher den asiatischen Dimsun.
Bei der klassischen Manti wird bei der Füllung niemals Hackfleisch genommen. Stattdessen wird in kleine Stücke geschnittenes Fleisch genommen. So verarbeitetes Fleisch und reichlich Zwiebeln halten die Manti saftig. Natürlich gibt es Manti in den unterschiedlichsten Füllungen und lokalen Varianten.
Aber heute möchte ich Ihnen eine bekannte klassische Manti-Variante näher bringen. Es ist die "Qovoq Manti" - also vegetarisch mit Kürbis.
Ein bisschen mühsam ist diese Manti schon, aber dafür bekommen Sie am Ende eine köstlich duftende und schmeckende Manti.
Hier ist das Rezept (BITTE KLICKEN):QOVOQ MANTI-KÜRBIS MANTI

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen